See what could be: Wie ist der Ausblick für 2021?

In der Öffentlichkeit gilt die Immobilienwirtschaft in der Regel als Macht der Beharrung, die so lange am Althergebrachten festhält, wie es nur geht. In unserer „See what could be“-Reihe haben wir eine Woche lang Gegenbeispiele diskutiert, die eine bemerkenswerte Innovations- und Adaptionsfähigkeit der Branche belegen. Die Erkenntnisse der Woche fasst Matthias Leube, CEO, Colliers Deutschland zum Schluss noch einmal zusammen und erörtert mit Nikolas Samios, Managing Partner, COOPERATIVA Venture Group, Dr. Steffi Burkhart, Sprachrohr der Generation Y & Human and Technology Centered Ecosystem, Jens Böhnlein MRICS, Global Head of Assetmanagement, Commerz Real AG und Claudia Lorenz, Senior Business Development Energy, Bosch.IO GmbH, den realistischen Ausblick auf das weitere Geschäftsjahr 2021 und Opportunitäten für unsere Branche aufzeigen.

23.03.2021, 14.00 - 16.00 Uhr

Matthias Leube, Dr. Steffi Burkhart, Jens Böhnlein, Claudia Lorenz, Nikolas Samios

Logistik-Entscheider im Dialog: Aufbruch und Umbruch in ausgewählten Kernbranchen

Deutsche Logistikimmobilien stehen bei Investoren zurzeit hoch im Kurs. Aber wie sehen die Perspektiven für die nächsten Jahre aus? Welche neuen Nutzeranforderungen und Innovationen bewegen den Logistikmarkt mit Blick auf die Zeit nach der COVID-Krise? Wie organisieren Unternehmen ihre Lieferketten im nationalen und globalen Kontext? Wie verändert sich der Flächenbedarf in Qualität und Quantität? Diese und weitere Fragen diskutiert Nicolas Roy, Head of Industrial & Logistics, Colliers Deutschland mit Jürgen Schuberthan, „Specialist Business Management for Department: Processes and Digitalisiation Supply Chain“, BMW Group, Michael Tillmann, Vorstand, Kreissparkasse Böblingen, Christopher Garbe, Geschäftsführender Gesellschafter, GARBE Industrial Real Estate GmbH und Raimund Paetzmann, Vice President Corporate Real Estate, Zalando SE.

19.03.2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Nicolas Roy, Jürgen Schuberthan, Michael Tillmann, Raimund Paetzmann

Transformation der Innenstädte: Welchen Einzelhandel brauchen wir für attraktive urbane Räume?

Die deutschen Innenstädte haben sich in den letzten Jahrhunderten immer wieder gewandelt. Zurzeit stehen wir mitten in einem großen Transformationsprozess, der die urbanen Räume neu an gesellschaftlichen Anforderungen orientiert. Wie sollten unsere Innenstädte idealerweise aussehen? Welche innovativen Konzepte bietet der Einzelhandel derzeit, um die erfolgreiche Symbiose mit anderen Nutzungsarten auch in Zukunft fortschreiben zu können? Welchen Beitrag kann lokale und nationale Politik dazu leisten? Diese und weitere Fragen bespricht Dirk Hoenig-Ohnsorg, Head of Retail Investment, Colliers Deutschland mit den Experten Christine Hager, Vorsitzende des Vorstandes des German Council of Shopping Places, redos invest management GmbH, Patrick Rüther, Partner, Tellerrand Consulting und Mitinhaber der „Bullerei“ in Hamburg, Rudi Purps, Geschäftsführer, CENTRUM Holding Deutschland und Maximilian Ludwig, Head of Asset Management Retail, Hotel & Logistics, Real I.S. AG.

19.03.2021, 10.00 - 11.00 Uhr

Christine Hager​, Dirk Hoenig-Ohnsorg, Rudi Purps, Patrick Rüther, Maximilian Ludwig

Hotelimmobilien: Welche Konzepte haben jetzt noch Zukunft?

Der deutsche Hotelmarkt ist noch immer in Schockstarre. Umso wichtiger ist es, heute bereits den Blick in die Zukunft zu wagen. In unserem Web-Talk diskutieren wir die Frage, welche Hotel-Konzepte nach der Corona-Krise noch gefragt sein werden und inwiefern sich der Markt zurzeit neu aufstellt. Vor diesem Hintergrund spricht René Schappner, Head of Hotel, Colliers Deutschland in einer prominent besetzten Runde mit Yannick Wagner, Vice President Development Central Europe, Accor, Dr. Peter Ebertz, Geschäftsführer und Head of Hotels, Art-Invest Real Estate und Hasan Yigit, Vice President Brands & Innovations, Deutsche Hospitality über die Entwicklungspläne von Hotelketten, aktuelle Erfahrungen aus erster Hand sowie das Marktpotenzial für Umnutzungen.

18.03.2021, 14.00 - 15.00 Uhr

René Schappner, Yannick Wagner, Dr. Peter Ebertz, Hasan Yigit

Esstisch versus Schreibtisch: Wie viel Büro brauchen wir noch?

Die Corona-Krise hat den Trend zur Flexibilisierung von Arbeitsformen und Arbeitsorten weiter beschleunigt. Gleichzeitig macht sich in weiten Teilen der Bevölkerung inzwischen eine gewisse Home-Office-Müdigkeit breit. Auf welche Balance zwischen Home und Office wird sich die Gesellschaft in Zukunft einigen? Was wollen Unternehmen, um Performance dauerhaft hoch zu halten? Und welche Konzepte haben sie dafür entwickelt? Welchen Einfluss haben die Veränderungen auf den Flächenbedarf und was sind die Folgen für Immobilien-Eigentümer? Über diese und weitere Fragen diskutiert Stephan Bräuning, Head of Office Letting, Colliers Deutschland mit Tobias Börsch, Geschäftsführer, OFFICEFIRST Real Estate, Steffen Kindler, Chief Financial Officer, Nestlé Deutschland AG und Professorin Tabea Scheel, Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie, Europa-Universität Flensburg.

18.03.2021, 10.00 - 11.00 Uhr

Stephan Bräuning, Tobias Börsch, Steffen Kindler, Professorin Tabea Scheel

Unvermittelbar? Wie hat sich die Sichtweise von Finanzierern auf Immobilienrisiken durch die Corona Krise verändert?

Beim Ankauf oder der Refinanzierung gewisser Immobilien stehen Investoren heute bei traditionellen Banken vor geschlossenen Türen. Welche Assetklassen und Risikoprofile sind heute nur schwer finanzierbar? Inwieweit haben sich Finanzierungskonditionen verändert? Gibt es Alternativen? Sind diese Veränderungen kurzfristig oder „here to stay“? Diese und weitere Fragen diskutiert David Poremba, Head of Capital Markets Frankfurt, Colliers Deutschland mit Konstantin Kraus, Co-Head Private Debt Syndicate, Deutsche Bank, Andreas Wuermeling, Head of Loan Markets Real Estate & Public Finance, pbb Deutsche Pfandbriefbank und Lars Armgart, CEO, Aukera Real Estate AG.

17.03.2021, 14.00 - 15.00 Uhr

David Poremba, Konstantin Kraus, Andreas Wuermeling, Lars Armgart

Das Gold im Depot: Lohnen sich Wohninvestments überhaupt noch?

Wohnimmobilien in Deutschland haben in den vergangenen Jahren eine enorme Wertsteigerung erfahren. Für Investoren heißt das: Das Einstiegsniveau ist inzwischen sehr hoch, vielerorts werden Rekordpreise gezahlt. Warum sollten Investoren die Assetklasse Wohnen trotzdem weiter auf der Agenda haben? Wie wirken sich die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen auf den Markt für Wohnimmobilien aus? Welche Regionen und Wohnangebote bieten Investoren die Aussicht auf langfristig stabile Mieterträge? Wie und wo entsteht neuer Wohnraum in Deutschland? Diese Fragen diskutiert Felix von Saucken, Head of Residential, Colliers Deutschland mit Thomas Mayer, Vorstandsvorsitzender, Wertgrund Immobilien AG, Arndt Buchwald, Geschäftsführer, Quantum Immobilien AG und Christian Bock, Vorstand Institutional Business, DIC Asset AG.

17.03.2021, 10.00 - 11.00 Uhr

Felix von Saucken, Thomas Mayer, Arndt Buchwald, Christian Bock

Accelerating Net Zero: CO2-Zertifikate als Schlüssel gegen Klimaschäden in deutschen Wäldern

Länder wie Neuseeland und Schottland machen es vor: Der Handel mit CO2-Zertifikaten könnte auch in Deutschland zum entscheidenden Mittel werden, Industrieunternehmen und Vermögensverwalter für nachhaltige Investitionen in Waldflächen zu begeistern. Die Klimaschäden der letzten drei Jahre zu beseitigen, können sich private Waldbesitzer kaum leisten. Investoren dagegen können diese Finanzierungslücke schließen und ihren Impact zum Beispiel über CO2-Zertifikate nachweisen. Im politischen Raum gibt es dafür bereits kluge Ideen, Start-ups zeigen auf, wie der Handel mit CO2-Zertifikaten aussehen könnte und auch erste Unternehmen bekunden ihr Interesse an Klimaaufforstungen Nils von Schmidt, Co-Head Land & Forst, Colliers Deutschland diskutiert mit Professor Marcel Fratzscher, Präsident, Deutsches Institut für Wirtschafsforschung und Alexander Zeihe, Programmdirektor Deutschland, Brainforest Association und Moriz Vohrer, Internationaler Experte für Waldklimazertifikate über das Potenzial von CO2-Zertifikaten aus unterschiedlichen Perspektiven.

16.03.2021, 14.00 - 15.00 Uhr

Nils von Schmidt, Prof. Marcel Fratzscher, Alexander Zeihe, Moriz Vohrer

Gesellschaft in Transformation: Welche Investitionsentscheidungen sind jetzt zu treffen?

Ein Jahr nach dem ersten Corona-Lockdown ist klar: Es gibt keinen Weg zurück zur Normalität vor der Krise. Die Gesellschaft hat sich in den vergangenen Monaten stark transformiert. Das Verhalten jedes Einzelnen, die Einstellungen zu Alltag, Freizeit, Arbeit und Politik haben sich verändert. Wie haben sich die Menschen in der neuen Normalität eingerichtet? Und welche Auswirkungen haben die gesellschaftlichen Veränderungen auf das Immobiliengeschäft in den wichtigsten Nutzungsarten? Darüber diskutiert Matthias Leube, CEO, Colliers Deutschland mit Philipp Schaper, Head of European, Transactions Patrizia AG, Piotr Bienkowski, Geschäftsführer, ABG Real Estate und Alexander P. Möll, Senior Managing Director, Hines Germany.

16.03.2021, 10.00 - 11.00 Uhr

Matthias Leube, Philipp Schaper, Piotr Bienkowski, Alexander P. Möll

See what could be – Digital Conference

Mit einem optimistischen Blick nach vorn diskutieren wir die Themen, die unsere Branche umtreiben. Die Auswirkungen der Pandemie setzen wir ebenso in den Fokus wie die Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Führende Experten geben Impulse aus ihren Kompetenzbereichen und gemeinsam zeigen wir die Zukunft des Immobiliengeschäfts auf. Neben dem High-Level-Input haben sie auf dieser Plattform natürlich auch die Möglichkeit zur Interaktion und zum persönlichen Austausch.

15.03.2021, 10.00 - 17.30 Uhr

Matthias Leube, Dr. Christine Lemaitre, Julia Arlt, Prof. Dr. Jens Südekum, Boris Palmer uvm.

Veranstalter

Seit mehr als 40 Jahren entwickeln und organisieren wir Veranstaltungen zur Zukunft unserer Städte und Gebäude auf höchstem Niveau. Bei uns treffen Sie Profis, Visionäre und Querdenker aus allen immobilienrelevanten Sparten. Als Deutschlands führender Veranstalter für die Immobilien-, Bau- und Finanzwirtschaft verfügen wir über die Erfahrung und das Know-how von jährlich rund 50 Präsenzveranstaltungen im gesamten Bundesgebiet und ebenso vielen Webinaren: Mit den städte- und regionenbezogenen Immobilien-Dialogen, Jahreskongressen, Handels- und Fach-Dialogen sowie den Digital Talks und weiteren vorausschauenden Formaten begleiten wir die Immobilienwirtschaft und treiben die Themen, die unsere Branche bewegen.

Powered by

Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt, Wiesbaden, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Nürnberg vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe-, Hotel-, Einzelhandels- und Industrie- sowie Logistikgebäuden, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Consulting sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Occupier Services). Weltweit ist Colliers International mit mehr als 18.000 Experten in 68 Ländern tätig.

Kontakt

Bei Interesse an der Durchführung eines Digital Talks wenden Sie sich bitte an Juliane Sakellariou.
 
Bei Fragen an Colliers wenden Sie sich bitte an Simon Sahm oder Jens Anschütz.

Juliane Sakellariou

Heuer Dialog

Inhalte, Partnerschaften

0611 973 26 85

Nathalie Holtz

Heuer Dialog

Organisation

0611 973 26 921

Simon Sahm

Colliers

Themen, Colliers

069 719192 5079

Jens Anschütz

Colliers

Themen, Colliers

069 719192 5079